Sublimation, Transferdruck

Wenn eine angenehme Haptik im Vordergrund stehen soll, ist Sublimation die richtige Wahl. Beim Sublimationsdruck, auch Transferdruck genannt, wird die Farbe in das Textil eingedampft bzw. sublimiert. Dabei wird das Motiv mit einer speziellen Tinte seitenverkehrt auf beschichtete Transferpapiere oder -folien gedruckt, welche anschließend unter Druck und hoher Hitze auf das Textil gepresst wird. Der Sublimationsdruck lässt sich nicht auf alle Fasern anwenden. Es eignen sich hauptsächlich synthetische Textilien wie Polyester oder polyesterbeschichtete Materialien. Weiterhin funktioniert  der Druck mit Polyamid, Polyacrylnitril und Celluloseacetat. 100%ige Baumwolle sollte hierfür nicht verwendet werden. Für dieses Druckverfahren spricht Umweltverträglichkeit, Langlebigkeit, Resistenz gegen UV-Strahlung wie auch eine enorm hohe Farbqualität. Filigrane, detailreiche Motive mit vielen Farben oder Farbverläufen können sehr gut umgesetzt werden. Da die Farbe komplett in das Material eingedampft wird, spürt man den Aufdruck bei dieser Variante nicht, was zu einem sehr hohen Tragekomfort führt.

Transferdruck, der auch als Sublimationsdruck bezeichnet wird, ist ein modernes Druckverfahren, bei dem die Farbe in den Stoff eingedampft wird. Zunächst druckt man die Farbe auf eine Spezialfolie. Diese Folie wird anschließend auf das Textil gedrückt. Durch hohe Temperaturen dampft die Farbe in den Stoff ein, sodass es zu einem fantastischen Druckergebnis kommt.

Zahlreiche Vorteile sprechen für den Transferdruck. Er bietet Fotoqualität auf unterschiedlichen Textilien. Ob T-Shirt, Jacke, Schürze, Polo-Shirt, Weste oder Sportkleidung – mit Transferdruck liegen Sie immer richtig. Auch ideal, wenn Sie ein Abi-Shirt, Eventshirt oder Junggesellenabschieds-Shirt drucken lassen möchten. Zudem sind Preis und Umweltverträglichkeit beim Transferdruck einfach unschlagbar!